Ausflüge

Acheron River / Nekromanteion

In der Antike wurde er Acheron genannt und war dem Glauben der alten Griechen nach der Grenzfluss zum Totenreich. Die Seelen der Verstorbenen wurden vom Botengott Hermes Psychopompos bis an den Acheron begleitet, dort setzte sie der Fährmann Charon gegen eine Gebühr über. Deshalb wurde zu jener Zeit vielen Toten eine Münze auf die Zunge gelegt. Im Nekromanteion steigen die Seelen dann ins Totenreich hinab, wo sie ein wesenloses Schattendasein führten.

Auf einem Hügel über dem Tal des Achérondas wurde Nekromanteion freigelegt, welches man auf dem Landweg gut beschildert oberhalb des Dorfes Mesopótamus findet. An dieser Kultstätte konnte sich der "kleine Mann" aus dem Volke mit den Toten in Verbindung setzen.
Das war allerdings mit einigem Aufwand verbunden.

Der Pilger mußte sich zuerst in Bet- und Baderäumen einem Reinigungsritual unterziehen, sowohl körperlich als auch geistig, bei dem viel (vermutlich mit Schwefel) geräuchert wurde. In den anschließenden fensterlosen Kammern wurde Fleisch geräuchert, dabei wurde gebetet. Dann warf der Pilger einen Stein über seine linke Schulter, um den Einfluß des Bösen zu entfernen, und wusch sich die Hände.

Dermaßen geläutert und eingeraucht begab sich der Gläubige auf den Weg durch das Labyrinth, sieben Mal um die Ecke, abwechselnd rechts und links herum. Endlich stand er dann im eigentlichen Orakelraum und brachte den toten Seelen seine Opfer dar, um sie gütig zu stimmen und zum Erscheinen zu bringen.

Auffällig ist auf dem Lageplan der Räumlichkeiten die große Anzahl von Lagerkammern, in denen die einstigen Betreiber der Kultstätte wohl die Opfergaben gehortet haben. Bei den Ausgrabungen fand man auch eine Maschine, von der man annimmt, daß sie zur Erzeugung von Schatten diente ... falls sich einmal kein Geist aus dem Totenreich zeigen wollte.

Die Kultstätte wurde von den Römern 167 v. Chr. niedergebrannt. Auf den Ruinen baute man im 18. Jhdt. das Kirchlein St. John the Baptist.


Alle Fotos © Kryoneri Travel.
Eine Veröffentlichung durch andere als Kryoneri Travel bedarf der schriftlichen Zustimmung des Seitenbetreibers.


Heute ist der 13.12.2017 00:42 Uhr

Kryoneri Travel Parga/Griechenland
Sofoklis Pappas
GR - 48060 Parga
Ag. Athanasiou 6
near Kryoneri Beach
Tel./Fax: 0030-26840-32400
Geöffnet: Mai - Oktober
Ganzjährig erreichbar unter:
info@parga-reisen.at